mahonia aquifolium (mahonie)

an der mahonie (mahonia aquifolium) kann man sich dreimal im jahr erfreuen: wenn sie im frühjahr (märz/april) ihre blüten zeigt, im herbst ihre blauen früchte ausbildet und sich die blätter während des winters rot färben. die aus nordamerika stammende pflanze zählt zur familie der berberitzengewächse (berberidaceae).

mahonia aquifolium

mahonie (mahonia aquifolium) pflege

  1. standort: sonnig bis schattig
  2. boden: gleichmäßig bis mäßig feucht, etwas sand, feiner kies, trockenbeet
  3. vermehrung: ausläufer, samen, stecklinge
  4. winterhart: ja, ohne schutz bis -30 grad
  5. blütezeit: märz bis mai, die früchte färben sich im oktober/november blau

von mahonia aquifolium sind verschiedene zuchtformen zu erhalten, die bis zu zwei meter hoch werden können. bei einigen sind die blätter auch während des sommers rötlich gefärbt.

die mahonie eignet sich für sonnige bis schattige standorte mit einem gleichmäßig bis mäßig feuchten boden. der kann etwas sand oder feinen kies, aber auch lehm und humus enthalten.

etablierte pflanzen kommen auch mit kurzen trockenperioden zurecht. die ersten monate nach dem pflanzen sollte man aber vor allem während der warmen tage regelmäßig gießen.

düngen kann man, muss man aber nicht, durch das gelegentliche gießen mit teichwasser oder das ausbringen von komposterde.

mahonie beeren

mahonia aquifolium ist winterhart und muss während dieser zeit nicht geschützt werden. vermehren lässt sie sich durch samen, stecklinge oder das abtrennen von ausläufern.