Tulipa humilis (Niedrige Tulpe)

Tulipa humilis ist in der Türkei und dem Iran heimisch. Sie wird in Sorten angeboten, mit roten, rosa, weißen oder mehrfarbigen Blüten. Ein deutscher Name scheint sich nicht etabliert zu haben. Aufgrund ihrer Größe, sie erreicht Höhen zwischen 10 und 20 Zentimtern, wird sie entweder als Zwerg-Tulpe oder Niedrige Tulpe bezeichnet.

Tulipa humilis

Tulipa humilis „Persian Pearl“

Niedrige Tulpe (Tulipa humilis) Pflege

  1. Standort: voll- bis teilsonnig
  2. Boden: gleichmäßig bis mäßig feucht im Frühjahr, durchlässig, Beet oder Steingarten
  3. Pflanzzeit: September bis Dezember
  4. Pflanztiefe & Abstand: 10 Zentimeter
  5. Düngen: nein
  6. Vermehrung: Tochterknollen, Samen
  7. Winterhart: ja, bis -20 °C

Standort: Tulipa humilis sollte voll- bis teilsonnig gepflanzt werden. Eignet sich für das Beet oder den Steingarten.

Boden: Verträgt jeden Boden, der nicht dauerhaft unter Wasser steht.

Gießen: Die Erde sollte während der Wachstums- und Blütezeit gleichmäßig feucht sein. Was im Frühjahr zumeist der Fall ist. Gießen muss man nur, bzw. wenn überhaupt, bis die Blätter beginnen zu vertrocknen.

Besonderheiten: Die Niedrige Tulpe benötigt etwas Zeit, um sich zu etablieren. Es kann sein, dass sie im ersten Frühjahr nach dem Pflanzen nicht oder nur spärlich blüht.

Niedrige Tulpe

Vermehren: Die Art bildet, wie viele andere Wildtulpen auch, Tochterknollen aus.

Verwandte Pflanzen: