Tulipa turkestanica (Gnomen-Tulpe)

Tulipa turkestanica ist eine pflegeleichte Wildtulpe, die sich auch für den Steingarten eignet. Sie besiedelt alpine Regionen in Zentralasien, kann bis zu 30 Zentimeter hoch werden und blüht, je nach Region und Wetterlage, von März bis Mai.

Im Gegensatz zu den Hybrid-Tulpen, deren Blühfreude nach wenigen Jahren schon nachlassen kann, bildet sie viele Tochterzwiebeln aus und wächst flächig.

Tulipa turkestanica

Tulipa turkestanica (Gnomen-Tulpe)

Gnomen-Tulpe (Tulipa turkestanica) Pflege

  1. Standort: voll- bis teilsonnig
  2. Boden: gleichmäßig bis mäßig feucht im Frühjahr, durchlässig, etwas Sand, feiner Kies
  3. Pflanzzeit: September bis Dezember
  4. Pflanztiefe & Abstand: 10 Zentimeter
  5. Düngen: nein
  6. Vermehrung: Tochterknollen, Samen
  7. Winterhart: ja, bis -25 °C

Standort: Ein Standort mit mindestens 3 Stunden täglich Sonne während der Wachstums- und Blütezeit ist ideal.

Boden: „Normale“ Beeterde wird vertragen. Die Gnomen-Tulpe ist an das Überleben in magerem und durchlässigem Boden angepasst und eignet sich für den Steingarten oder das Trockenbeet.

Gießen: Gegossen werden muss nur in trockenen Frühjahren.

Pflanzzeit & -tiefe: Ideal ist es, wenn die Zwiebeln zwischen September und November in die Erde kommen. Abstand und Tiefe betragen ungefähr 10 Zentimeter.

Gnomen-Tulpe

Vermehren: Wie eingangs erwähnt, bildet Tulipa turkestanica fleißig Tochterzwiebeln aus. Sie soll sich auch selbst aussäen. Sämlinge konnte ich bis jetzt nicht entdecken.

Verwandte Pflanzen: