chionodoxa forbesii (große sternhyazinthe)

die große sternhyazinthe (chionodoxa/scilla forbesii) stammt aus der türkei. von ihr sind blau und rosa blühende sorten zu erhalten. ihre blüten zeigt sie, wenn das wetter mitspielt, bereits im februar. weitere namen: schneeglanz oder schneestolz.

chionodoxa forbesii

die gattung chionodoxa beinhaltet ca. 11 mitglieder. sie zählt zur unterfamilie scilloideae (ehemals hyazinthengewächse) innerhalb der spargelgewächse (asparagaceae). von einigen botanikern werden die arten der gattung scilla zugerechnet. im handel sind sie aber meist noch unter ihren alten namen zu finden.

große sternhyazinthe (chionodoxa forbesii) pflege

  1. standort: sonnig bis halbschattig
  2. boden: gleichmäßig bis mäßig feucht während der wachstums- und blütezeit, steingarten, trockenbeet
  3. vermehrung: samen, tochterzwiebeln
  4. winterhart: ja, ohne schutz bis -34 grad

chionodoxa forbesii eignet sich für sonnige bis halbschattige standorte. sie ist sehr anpassungsfähig und kann auch in den steingarten oder das trockenbeet gepflanzt werden.

sternhyazinthe

die zwiebeln der großen sternhyazinthe sind im herbst im handel zu finden. die pflanztiefe beträgt ungefähr zehn zentimeter, bei einem abstand von ebenfalls zehn zentimetern.

ideal ist ein gut durchlässiger boden. am besten man mischt beim pflanzen etwas sand oder feinen kies unter. gießen muss man nur, wenn sich die pflanzen im wachstum befinden. dann aber auch nur, wenn es für längere zeit nicht geregnet hat.

gedüngt wird sie bei mir nicht.

chionodoxa forbesii pink giant

chionodoxa forbesii "pink giant"

nach der blüte zieht die sternhyazinthe ihre blätter ein. sie werden erst abgeschnitten, wenn sie vertrocknet sind. nun muss man sich nicht weiter um die pflanze kümmern.

chionodoxa forbesii vermehrt sich durch tochterzwiebeln und selbstaussaat. sie ist winterhart und muss während dieser zeit nicht abgedeckt werden.

Verwandte Pflanzen: